Atletico gegen Alaves im Glück

 

Atletico Madrid eilt dem Meistertitel in La Liga weiterhin mit großen Schritten entgegen.

Die Rojiblancos setzen sich am 28. Spieltag daheim knapp mit 1:0 gegen den Tabellen-Vorletzten Alaves durch. Aufregung gibt es schon in der 13. Minute nach einem vermeintlichen Handspiel von Edgar Mendez. Nach VAR-Studium gibt es jedoch keinen Strafstoß für die Simeone-Truppe.

Die bis dahin gefährlicheren Chancen hat Alaves, Joselu vergibt eine vielversprechende (24.). Vor der Pause verpasst Luis Suarez nur um Zentimeter die Führung der Madrilenen (41.). Kurz nach der Pause jubelt der Ex-Barca-Stürmer dann wirklich. Nach Flanke von Trippier köpft Suarez unwiderstehlich zur Führung ein - 1:0 (54.). Kurz danach hätte Llorente nachlegen können, doch er scheitert am Keeper (59.).

Kurz vor Schluss ist Atletico dann im Glück, in der 85. Minute gibt es einen Foulelfmeter für den Außenseiter. Joselu tritt an, doch Jan Oblak fischt den Ball aus dem linken Eck. Atletico fährt den knappen Sieg ein und führt sechs Punkte vor Real. Barcelona kann mit einem Sieg bei Real Sociedad bis auf vier Punkte herankommen.

Getafe kommt gegen Elche nicht über ein 1:1 hinaus, Valencia feiert einen 2:1-Heimsieg gegen Granada und Villarreal setzt sich ebenso mit 2:1 gegen Cadiz durch.

La Liga - Tabelle >>>

La Liga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..