Real Madrid siegt ohne Zidane klar bei Alaves

 

Real Madrid feiert in der 20. Runde der spanischen La Liga einen deutlichen 4:1-Auswärtssieg bei Deportivo Alaves. Gefehlt hat dabei Trainer Zinedine Zidane, der sich mit dem Coronavirus infizierte (alle Infos >>).

In Minute 15 steigt der Brasilianer Casemiro nach einem Kroos-Corner am höchsten und kann zum 1:0 einköpfen. Vor der Halbzeit erhöht Real noch einmal das Tempo und das macht sich bezahlt.

Erst ist es Benzema (41.), der den Ball unbedrängt vom Sechzehner ins linke Kreuzeck schweißt, ehe Hazard nach einem sehenswerten Kroos-Zuspiel alleine vor Alaves-Keeper Pacheco auftaucht und den Torhüter ohne Mühe zur komfortablen 3:0-Halbzeitführung überlupft.

Im zweiten Abschnitt gelingt den Hausherren der Anschluss, Joselu (59.) bringt einen scharf getretenen Perez-Freistoß per Kopf im Real-Tor unter. Die zwischenzeitlichen Hoffnungen von Alaves beendet dann allerdings in Minute 70 der Franzose Benzema, indem er sehenswert von links nach innen zieht, den Ball ins lange Eck knallt und sich selbst mit dem Doppelpack belohnt.

Das weiße Ballett stabilisiert damit den zweiten Platz und hält aktuell bei 40 Punkten, während Deportivo Alaves (18 Pkt.) auf Rang 17 abstiegsgefährdet ist.

La Liga - Tabelle >>

La Liga - Spielplan/Ergebnisse >>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..