Nächste Barca-Enttäuschung bei 45 Demir-Minuten

Nächste Barca-Enttäuschung bei 45 Demir-Minuten Foto: © getty
 

Der FC Barcelona bringt erneut kein Argument für eine weitere Beschäftigung von Ronald Koeman: Die Katalanen müssen sich am sechsten LaLiga-Spieltag mit einem 0:0 bei Cadiz begnügen.

Yusuf Demir steht ein zweites Mal in der Startelf, bleibt aber blass und wird zur Halbzeit schon wieder aus dem Spiel genommen. Barcelona weiß in der ersten Hälfte trotz klarem Übergewicht in Sachen Ballbesitz nichts daraus zu machen.

Von der Bank aus sieht er, wie das Spiel kurz Schwung aufnimmt: Ter Stegen muss gegen Negredo eine Rettungstat auspacken, auch auf der Gegenseite gibt es eine dicke Möglichkeit: Memphis trifft den Ball aber nicht richtig (51.).

Dann schwächt Frenkie de Jong sein Team binnen vier Minuten, die Gelb-Rote Karte ist aber eine harte Entscheidung: Während der Ellbogenschlag gegen Perea noch eine klare Karte ist (61.), spielt der Niederländer gegen Espino den Ball und zieht zurück - trotzdem gibt es für die schlecht getimte Attacke die Ampelkarte (65.).

In der Schlussphase hat nochmal Cadiz die Entscheidung am Fuß: Espino zieht an, bedient Salvi. Dessen Abschluss wird von Ter Stegen direkt zu Sobrino abgewehrt, der nicht mehr reagieren kann - der Ball springt knapp vorbei (81.). Doch auch Barca hat noch die Chance auf den Lucky-Punch, Memphis schiebt den Ball in der 94. Minute aber hauchdünn an der Stange vorbei.

Dass Koeman Sekunden vor dem Ende nach Schiedsrichter-Kritik mit Rot vom Platz gestellt wird, könnte zu einem Omen werden.

Mit dem nächsten Remis hängt Barca auf Rang sieben fest, neun Punkte stehen am Konto. Cadiz hat erst einen Saisonsieg vorzuweisen und ist mit sechs Zählern auf Rang 14 zu finden.


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..