La Liga: Atletico Madrid strauchelt erneut

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Atletico Madrid strauchelt auch in der 21. La-Liga-Runde. Gegen CD Leganes kommt das Team nicht über ein 0:0-Unentschieden hinaus.

Atleticos Auftritt in Halbzeit eins enttäuscht auf ganzer Linie. Das Team von Trainer Diego Simeone hält sich mit offensiven Aktionen zurück und hat auch in der Defensive Probleme gegen das im Tabellenkeller stehende Leganes. Auch die Fans gehen mit ihrer Mannschaft hart in die Kritik. Es gibt reichlich Pfiffe von den Rängen.

Die erhoffte Steigerung der Madrilenen in Durchgang zwei bleibt ebenfalls aus. Die größte Chance gehört vielmehr den Gästen aus Leganes. Ein Fernschuss von Recio wird von Atleticos Savic gefährlich abgefälscht. Der Schuss verfehlt das Tor nur knapp.

Atletico gegen Ende wacher

Erst gegen Ende wacht Atletico auf und agiert in der Offensive stärker. Doch ein Treffer will nicht fallen.

Stattdessen kommt es in der Nachspielzeit zu einer kuriosen Szene: Leganes-Goalie Cuellar kassiert wegen Zeitspiel die Gelb-Rote Karte (90+3). Da das Wechselkontingent bei Leganes bereits ausgeschöpft ist, muss Feldspieler Silva ins Tor. Zu einem Torschuss kommt es allerdings nicht mehr, es bleibt beim Unentschieden.

Atletico verpasst den Sprung auf Tabellenplatz drei und muss sich hinter Sevilla auf dem vierten Rang einordnen. Leganes bleibt auf dem 19. Tabellenplatz.

Spielplan/Ergebnisse >>>

Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare