Atletico Madrid befreit sich in Vigo

 

Atletico Madrid kann doch noch Tore erzielen. Nach zuletzt zwei enttäuschenden 0:0 hintereinander melden sich die "Rojiblanco" mit einem 2:0-Erfolg bei Celta Vigo am sechsten Spieltag von La Liga aus der Ländespielpause zurück.

Luis Suarez bricht den Torbann der Madrilenen schon nach sechs Minuten, der Ex-Barca-Star ist nach einer Sanchez-Vorlage im Sechzehner zur Stelle. Der zweite und letzte Treffer fällt erst in der Nachspielzeit des Spiels durch Yannick Carrasco.

Atletico feiert im vierten Saisonspiel den zweiten Sieg, der künftige Salzburg-Gegner in der Champions League nimmt mit acht Punkten Rang vier ein. Celta Vigo hat bereits sechs Spiele aber nur fünf Punkte am Konto und ist 13.

Der FC Sevilla rutscht indes bei Granada aus. Der Europa-League-Sieger kassiert aufgrund eines Treffers von Yangel Herrera (82.) eine 0:1-Pleite im andalusischen Derby. Bei Sevilla fliegt Joan Jordan mit zwei Gelben Karten innerhalb der Nachspielzeit der ersten Hälfte vom Feld.

Sevilla hat sieben Punkte nach vier Spielen und liegt auf Rang acht, Granada überrascht weiter und ist mit zehn Punkten nach fünf Spielen vorerst Zweiter.

La Liga - Spielplan/Ergebnisse >>>

La Liga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare