Zinedine Zidane liest Real-Stars die Leviten

 

Real Madrid ist der Re-Start in die spanische La Liga mit einem 3:1 über Abstiegskandidat SD Eibar gelungen.

Ein Traumtor von Toni Kroos sowie die Treffer von Sergio Ramos und Marcelo stellten die Weichen bereits vorzeitig auf Heimsieg. Doch weder der Kunstschuss des deutschen Teamspielers, noch die drei Punkte sind für Real-Trainer Zinedine Zidane genug.

Spanischen Medienberichten zufolge, soll der 47-jährige Franzose sein Star-Ensemble ungewohnt scharf kritisiert haben. Vor allem die Leistung im zweiten Abschnitt prangert "Zizou" aufgrund "geringen Einsatzes und mangelhafter Konzentration" an, wie die Fachzeitung "Marca", die so etwas wie ein Hausblatt des Klubs ist, schreibt. Gegen bessere Gegner könne das teuer zu stehen kommen, habe der Coach gewarnt.

In der Tabelle liegen die "Königlichen" mit 59 Zählern nur zwei Punkte hinter Erzrivale Barcelona auf Rang zwei. Bereits am kommenden Donnerstag (ab 22 Uhr im LIVE-Ticker) gastiert der FC Valencia in Madrid.

Textquelle: © LAOLA1.at

Negativlauf des LASK: Nur eine Ergebnis-Krise?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare