Schlafrhythmus als Ronaldo-Erfolgsrezept

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Ein Superstar hat für so ziemlich jeden Lebensbereich einen Spezialisten parat. Nick Littlehales, "Schlaf-Coach" von Cristiano Ronaldo, spricht im "Independent" über das ungewöhnliche Erfolgsrezept des Portugiesen.

So schläft der 32-Jährige fünfmal am Tag für jeweils 90 Minuten, statt einmal die Nacht durch - und zwar immer in Fötus-Position und auf frischer Bettwäsche.

Der übliche, als gesund betrachtete Zyklus von acht Stunden pro Nacht würde zu einem Leistungsabfall am frühen Nachmittag führen.

Gerade zwischen 13:00 und 15:00 Uhr ist für einen Fußballer aber mitunter eine wichtige Zeit, um Leistung zu bringen.

Außerdem hört Ronaldo etwa eineinhalb Stunden vor jedem Zubettgehen auf, Bildschirme anzustarren - sei es Fernseher, Smartphone oder Computer. Diese würden die Ausschüttung des Schlaf-Hormones Melatonin verzögern, wodurch der Schlaf nicht so erholsam ausfällt.

Littlehales arbeitet seit vier Jahren mit Ronaldo zusammen, nachdem Carlo Ancelotti bei Real Madrid Trainer wurde und den 56-Jährigen zum Training einlud.


VIDEO - Hollywood-Transfer? Beckham will Ronaldo locken:


Textquelle: © LAOLA1.at

UEFA-Präsident denkt Änderungen gegen Transfer-Wahn an

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare