Real Madrid hat Interesse an Salzburg-Juwel Simic

Real Madrid hat Interesse an Salzburg-Juwel Simic Foto: © GEPA
 

Das geht richtig schnell!

Erst vor drei Monaten hat der FC Red Bull Salzburg Roko Simic unter Vertrag genommen. Vier Millionen Euro Ablöse überwies Österreichs Serienmeister an Lok Zagreb. Der Kroate wurde sofort an Zweitvertretung FC Liefering verliehen.

Seither ist einiges passiert. Der Stürmer hat seinen 18. Geburtstag gefeiert, ist also volljährig geworden, und seine sportliche Reife auch schon eindrucksvoll unter Beweis gestellt. In der Admiral 2. Liga hat der Youngster mit sechs Toren in neun Partien keine Anlaufzeit gebraucht. Bei seinem Debüt gegen den SKN St. Pölten stand er gerade einmal zwei Minuten am Feld, ehe er zum ersten Mal anschrieb.

In der UEFA Youth League hat Simic mit einem Doppelpack beim 3:1 gegen OSC Lille geglänzt und auch in Kroatiens U21-Nationalteam hat er inzwischen debütiert und mit zwei Toren in drei Spielen für Aufsehen gesorgt.

Zur Belohnung haben die "Bullen" seinen Vertrag bereits vorzeitig bis Sommer 2025 verlängert. "Roko hat es in der kurzen Zeit bei uns schon ausgezeichnet gemacht und sowohl beim FC Liefering als auch im Youth-League-Team starke Leistungen gezeigt und Tore erzielt. Aber ich bin überzeugt, dass dies nur die ersten Schritte in seiner Entwicklung waren, weil er neben dem nötigen Talent eine tolle Einstellung und eine sehr gute Mentalität mitbringt", lobt RBS-Sportchef Christoph Freund.

Real und Milan sind dran

Gut möglich, dass bei dieser Gelegenheit auch eine eventuelle Ausstiegsklausel im Vertrag des Kroaten in die Höhe geschraubt wurde. Denn die ausgezeichnete Entwicklung des Stürmer-Juwels bleibt den Top-Klubs freilich nicht verborgen.

Wie "OK Diario" berichtet, beobachtet Real Madrid das Talent intensiv. Die "Königlichen" wollen angeblich sogar den Versuch starten, den 18-Jährigen noch in diesem Winter in die spanische Hauptstadt zu lotsen, um ihn dort in der zweiten Mannschaft aufzubauen. Auch der AC Milan soll Interesse haben.

Tatsächlich ist es fast auszuschließen, dass Simic im Winter schon wieder das Weite sucht. Angesichts der vielen, hochkarätigen Interessenten an Karim Adeyemi und Benjamin Sesko ist eher davon auszugehen, dass spätestens zur nächsten Saison ein Platz bei den Salzburger Profis für ihn frei wird und er sich dann dort für größere Aufgaben empfehlen kann als die zweite Mannschaft Reals.

VIDEO: Die "Zwarakonferenz" analysiert Roko Simic


Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..