Folgt eine Real-Ikone auf Trainer Zidane?

Folgt eine Real-Ikone auf Trainer Zidane? Foto: © getty
 

Wird Zinedine Zidane zu Saisonende als Coach von Real Madrid abdanken?

Laut der spanischen "Marca" spielt der Franzose mit dem Gedanken, die "Königlichen" nach einer eher unzufriedenstellenden Saison zu verlassen. Die spanische TV-Station "Telemadrid" behauptet sogar, dass der ehemalige Weltfußballer bereits seit geraumer Zeit seinen Abschied plane.

Geschieht dem tatsächlich so, hätte Real bereits einen Nachfolger auserkoren: Stürmer-Legende Raúl.

Marca: "Raúls Zeit ist gekommen"

Laut der Real-nahen Zeitung ist der 43-Jährige der Favorit auf den Trainerposten beim spanischen Rekordmeister. Der Rekordspieler galt auch als heißer Nachfolger von Noch-Frankfurt-Trainer Adi Hütter, der bekanntlich nach der Saison zu Mönchengladbach wechselt.

Der Champions-League-Anwärter soll sich jedoch entschlossen haben, nicht näher auf Raul einzugehen, da die SGE-Verantwortlichen den Spanier als "zu unerfahren" sehen, berichtet die "Bild".

In Madrid soll man vom derzeitigen Coach der zweiten Mannschaft Reals überzeugt sein, die Vereinslegende bewies zudem, dass er hervorragend mit jungen Spielern zusammenarbeiten kann. Immerhin hat die Castilla der "Königlichen" gute Chancen auf den Aufstieg in die zweite spanische Liga.

Dennoch steht zuerst einmal das Meisterschaftsfinish in La Liga mit Zidane als Cheftrainer im Fokus, dort gastiert Real am vorletzten Spieltag bei Athletic Bilbao (Sonntag, 18:30 Uhr im LIVE-Ticker) und will Stadtrivale Atletico am möglichen vorzeitigen Titelgewinn hindern.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..