Medien: Dembele zu Barcelona fix

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Der Wechsel von Ousman Dembele von Borussia Dortmund zum FC Barcelona soll durch sein.

Das berichtet die "Bild", die von einer Einigung der deutschen und spanischen Verantwortlichen am Rande der CL-Auslosung schreibt.

Demnach sollen die Deutschen bis zu 150 Millionen Euro kassieren - 120 als sofortige Summe, 30 Millionen sollen an Prämien gebunden sein.

Es wäre der bei weitem teuerste Transfer der deutschen Bundesliga ins Ausland - Kevin de Bruyne brachte Wolfsburg 2015 74 Millionen Euro ein.

Von 90 auf bis zu 150 Millionen Euro

Dembele würde damit zum weltweit zweitteuersten Spieler nach Neymar (222 Millionen Euro) werden.

BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, der den Wechsel am Donnerstagabend vorerst noch dementierte, will den Transfer laut der Zeitung am Freitag um 12 Uhr auf der Bilanzpressekonferenz des börsennotierten Klubs in Dortmund offiziell verkünden.

Seit Wochen wird über den Wechsel von Dembele nach Barcelona als Nachfolger des zu Paris St. Germain gewechselten Brasilianers Neymar spekuliert. Der Franzose war vor zwei Wochen nicht zum Training erschienen, um seinen Abschied zu forcieren.

Er ist seitdem vom BVB suspendiert. Ein erstes Barcelona-Angebot über 90 Millionen Euro plus Bonuszahlungen hatten die Dortmunder abgelehnt. Die Transferperiode endet am 31. August.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Hannes Wolf bei LAOLA1: "Fußball war nie nur ein Hobby"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare