Kehrt Bale zu seinem Ex-Klub zurück?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Kommt noch einmal Bewegung in einen möglichen Abschied von Gareth Bale von Real Madrid? Wie die "Marca" nun berichtet, bemüht sich Bales Ex-Klub Tottenham Hotspur um eine Rückkehr des 30-Jährigen.

Bereits von 2007 bis 2013 schnürte der Waliser die Schuhe für die Spurs, wurde in dieser Zeit zweimal zum besten Spieler der Premier League gewählt. Dann folgte für die damalige Rekordablöse von 100 Millionen Euro der Wechsel nach Madrid. Der Verhandlungen zogen sich in die Länge, die Spurs-Fans zeigen sich genervt von Bale.

Doch Bale, der unter Real-Trainer Zinedine Zidane keine Zukunft mehr hat, liebäugelt nun bereits länger mit einer Rückkehr nach England. Besonders ein erneutes Engagement bei Tottenham scheint ihn zu reizen.

Feilschen um Ablöse und Gehalt

Ob sich der Deal für den Champions-League-Finalisten aber auch realisieren lässt, ist noch völlig offen. Medienberichten zufolge sollen sie bereit sein zwischen 50 und 60 Millionen Euro für Bale an Real zu überweisen.

Die "Königlichen" brauchen dringend ein paar Einnahmen, nachdem der Klub in diesem Sommer ein Transferminus von satten 188 Millionen Euro angehäuft hat.

Problem bei einem möglichen Bale-Abschied ist dessen Traum-Vertrag in Madrid. Bis 2022 ist dieser noch gültig und garantiert dem Flügelflitzer rund 17 Millionen Euro Gehalt. Ein Betrag, den die Spurs nicht aufwenden können und wollen. Aus wirtschaftlichen Gründen seien die Spurs nur bereit, die Hälfte zu übernehmen.

Die Frage bleibt also, ob Real bereit sein wird, die andere Hälfte für die kommenden drei Jahre selbst zu übernehmen. Bale selbst hat bereits klargestellt, dass er keine Gehaltseinbußen hinnehmen werde.

Textquelle: © LAOLA1.at

Potzmann hat aus 1. Rapid-Jahr gelernt: "Das war ein Blödsinn"

Zum Seitenanfang»

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare