Cristiano Ronaldo mit Negativrekord in Europa

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Bei Real Madrid läuft es zurzeit überhaupt nicht. Nach der blamablen Niederlage in Girona haben die "Königlichen" in der spanischen Meisterschaft bereits acht Punkte Rückstand auf Erzrivale FC Barcelona.

Ein Grund für die Misere des Hauptstadtklubs ist unter anderem die Torflaute von Superstar Cristiano Ronaldo. Ein Tor konnte der portugiesische "Ballon d’Or"-Gewinner von 2016 in dieser LaLiga-Saison erst erzielen.

Doch seine Bilanz in einer anderen Wertung ist noch viel verheerender. Von allen Torschützen in den fünf europäischen Top-Ligen hat der 32-Jährige mit 2,5% die niedrigste "Conversion Rate". Das bedeutet, dass er nur 2,5%, also genau den einen, seiner 40 abgebenen Torschüssen in einen Treffer verwandeln konnte - das ist Negativrekord in ganz Europa. Kein Spieler brauchte bisher mehr Versuche für einen Torerfolg.

Am Mittwoch trifft Ronaldo mit seinen Madrilenen in der Champions League auf die Tottenham Hotspurs. Trotz seiner miserablen Ausbeute in der spanischen Liga, läuft es für den besten CL-Torschützen aller Zeiten in der Königsklasse gewohnt gut. In den drei bisherigen Gruppenspielen konnte er bereits fünf Treffer erzielen.

Textquelle: © LAOLA1.at

ÖFB-Teamchefsuche: Nur mehr zwei Kandidaten verbleiben

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare