Real Madrid blamiert sich bei Girona

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Real Madrid kassiert in der zehnten Runde der spanischen La Liga eine blamable 1:2-Niederlage bei Aufsteiger Girona.

Dabei bringt Isco den großen Favoriten mit der ersten Chance in Führung: Nach einem zu kurz abgewehrten Ronaldo-Schuss staubt der spanische Teamspieler ab (12.).

Nach Seitenwechsel geht es aber ganz schnell: Zuerst trifft Christian Stuani zum Ausgleich nachdem Pere Pons mit einem sensationellen Dribbling gleich fünf Real-Spieler stehen lässt (54.).

Nur vier Minuten später erzielt Portu mit der Ferse sogar die Führung für den krassen Außenseiter. Bitter für Real: Der Treffer fiel aus einer Abseitsposition.

Danach rührt Girona (im Finish wird der Ex-Austrianer Larry Kayode für Portu eingewechselt) den Beton an. Die Madrilenen machen zwar viel Druck, bleiben im Abschluss aber glücklos. Ein Abseits-Treffer von Lucas Vazquez wird zurecht nicht gegeben (85.).

Real bleibt Tabellen-Dritter, hat aber nun schon acht Punkte Rückstand auf den FC Barcelona bzw. liegen die Königlichen vier Zähler hinter dem Zweiten Valencia.

Girona verbessert sich mit den Sensationssieg auf Rang elf.

Textquelle: © LAOLA1.at

Lucas Pouille triumphiert im Finale der Erste Bank Open

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare