FC Barcelona einigt sich mit Adrien Rabiot

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wie der "Guardian" und "Paris United" berichten, soll der Wechsel von Adrien Rabiot zum FC Barcelona beschlossene Sache sein.

Der Mittelfeldspieler von Paris Saint-Germain wird im kommenden Sommer nach Ende seiner Vertragslaufzeit zu den Katalanen stoßen. Das Gehalt des 23-jährigen Franzosen soll sich auf 10 Millionen Euro pro Jahr belaufen, die Länge des Vertrags soll fünf Jahre betragen.

Vor einigen Wochen sorgte Rabiot für Aufsehen als man ihn der Irreführung bezüglich einer Vertragsverlängerung bezichtigte. PSG-Sportdirektor Antero Henrique hat Rabiot seit damals auf die Ersatzbank verbannt und Trainer Thomas Tuchel trug diese Entscheidung mit.

Rabiot bringt es in der aktuellen Saison dennoch auf 20 Pflichtspiel-Einsätze für die Pariser. Zudem durfte er bereits sechsmal für die französische Nationalmannschaft auflaufen.

Französisches Talent soll kommen

Ebenfalls kurz vor einer Unterschrift bei den Katalanen steht das 18-jährige Innenverteidiger-Talent Jean-Clair Todibo vom FC Toulouse. Nach Informationen der spanischen Zeitung "Sport" soll der Franzose einen Vierjahres-Vertrag bei den Spaniern erhalten.

Todibo, der bei seinem aktuellen Arbeitgeber Toulouse keinen Profivertrag besitzt, wurde in der aktuellen Saison der Ligue 1 bereits zehnmal eingesetzt und erzielte dabei sogar einen Treffer.

Zuletzt wurde auch spekuliert, dass andere europäische Top-Vereine wie Manchester City, Bayern München und Juventus Turin an einer Verpflichtung des Youngsters interssiert gewesen sein sollen.

Der FC Barcelona trifft am 6. Jänner in La Liga auf Getafe. (LIVE im Ticker und auf DAZN) Quote

Textquelle: © LAOLA1.at

Kehrt Mario Balotelli in die Premier League zurück?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare