Favoriten setzen sich in Copa del Rey durch

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Im Sechzehntelfinale der Copa del Rey setzen sich die Favoriten souverän durch.

Der FC Sevilla feiert einen klaren 5:0-Erfolg bei Viertligist Escobedo. Luuk de Jong (17.), Nolito (38.), Ocampos (57.), Franco Vazquez (75.) und Oliver Torres (91.) lassen nichts anbrennen.

Espanyol Barcelona setzt sich mit 2:0 gegen San Sebastian Reyes durch, Calleri (45.+1) und De Tomas (85.) sorgen für den lange Zeit nicht sicheren Sieg. Real Sociedad feiert einen 4:0-Kantersieg gegen Ceua. Sangalli (55.), Januzaj (56.), abermals Sangalli (61.) sowie Barrenetxea Muguruza (66.) fixieren den klaren Erfolg innerhalb von nur zehn Minuten.

Eibar kommt zu einem 2:1 gegen Cacereno. Levante besiegt Jaen nach einem 1:1 nach 120 Minuten erst mit 5:4 im Elfmeterschießen, obwohl das siegreiche Team die Partie nur zu neunt beendet, nachdem Vukcevic (44.) und Cabaco (113.) Gelb-Rot sehen. Celta Vigo besiegt Merida 4:1, Rayo Vallecano schießt sich mit einem 2:0 gegen Barakaldo in die nächste Runde.

Einzig und allein Zweitligist Deportivo La Coruna muss sich dem Drittligisten Unionistas geschlagen geben. Nach einem 1:1 fällt die Entscheidung durch ein spannendes 8:7 im Elfmeterschießen.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at

Saisonende? Barcelona-Star Luis Suarez fällt noch länger aus

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare