Auch ÖFB-Teamchef Koller stimmte für Ronaldo

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Cristiano Ronaldo ist zum vierten Mal als FIFA-Weltfußballer des Jahres ausgezeichnet worden. Auch ÖFB-Teamchef Marcel Koller wählte den Portugiesen auf Platz eins. Dahinter reihte der Schweizer Gareth Bale und Antoine Griezmann. ÖFB-Teamkapitän Julian Baumgartlinger setzte hingegen Reals deutschen Mittelfeldmann Toni Kroos noch vor Ronaldo bzw. Messi.

Als Trainer des Jahres wählte Koller Wales-Teamchef Chris Coleman vor Pep Guardiola (Bayern) und Diego Simeone (Atletico Madrid).

ÖFB-Auswahl lässt Ranieri links liegen

Sieger Claudio Ranieri wurde auch von Baumgartlinger links liegen gelassen. Der Leverkusen-Legionär hatte Simeone vor Mauricio Pochettino (Tottenham) und Zinedine Zidane (Real) auf seiner Rechnung.

Ronaldo selbst wählte übrigens ausschließlich Real-Kicker in die Top-Drei. Er nominierte Gareth Bale vor Luka Modric und Sergio Ramos. Auch Messi stimmte nur für Teamkollegen ab, sah dabei Luis Suarez vor Neymar und Andres Iniesta.

VIDEO: Fußball total - Highlight Show

Textquelle: © LAOLA1.at

So denkt David Alaba über den China-Wahnsinn

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare