Weltmeister von 2014 beendet Karriere

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Nach Andre Schürrle beendet ein weiterer deutscher Weltmeister von 2014 seine Karriere.

Benedikt Höwedes hängt die Fußballschuhe laut eines Berichts des "Spiegel" an den Nagel. In einem Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin nennt der 32-jährige Abwehrspieler familiäre Gründe für seinen Rücktritt.

In einem Urlaub habe er kürzlich gemerkt, "wie krass es mich erfüllt hat, meinen Sohn hautnah zu erleben. Da wurde Fußball plötzlich so unwichtig für mich." Auch die Angebote mehrerer Klubs konnten ihn nicht von seinem Entschluss abbringen.

Der langjährige Kapitän des FC Schalke 04, für den er von 2001 bis 2018 auflief, hatte bereits vor einigen Wochen seinen Vertrag bei Lok Moskau vorzeitig aufgelöst. Höhepunkt seiner Karriere war der Gewinn der WM 2014 in Brasilien, wo er in allen sieben Partien als Linksverteidiger zum Einsatz kam.

Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Rapid Wien: Alle Coronatests nach Infektionsfall negativ

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare