Kollers Basel schlägt Lindner und Co.

Kollers Basel schlägt Lindner und Co. Foto: © GEPA
 

Der FC Basel kehrt langsam aber sicher zu alter Stärke zurück. Am zwölften Spieltag der Schweizer Super League gelingt den von Marcel Koller trainierten "Bebbi" ein klarer 3:1-Erfolg bei Thorsten Finks Grasshopper Club Zürich.

Luca Zuffi stellt schon früh die Weichen auf Sieg (6.), Eder Balanta (11.) und Ricky van Wolfswinkel (17.) stellen noch in der Anfangsphase auf 3:0.

Eine richtige Klatsche verhindert einzig Heinz Lindner, der seine Zürcher vor einer noch höheren Niederlage rettet und in Minute 67 einen Straßstoß hält. Jean-Pierre Rhyner stellt in Minute 85 per Ehrentreffer den Endstand her.

Die Grasshoppers, bei denen Raphael Holzhauser durchspielt und Marco Djuricin nicht im Kader steht, bleiben damit auf dem vorletzten Tabellenrang und könnten im Laufe des Spieltags noch die Rote Laterne übernehmen, Basel ist neuer Zweiter.

Indes kehrt Leader Young Boys Bern nach zwei sieglosen Partien wieder auf die Siegerstraße zurück. Der Meister schlägt den FC Sion trotz 0:2-Rückstand durch Tore von Emir Lenjani (17.) und Mohamed Camara (28./ET) mit 3:2.

Guillaume Hoarau (64.), Roger Assale (87.) und Sekou Sanogo (91.) sorgen für einen späten Berner Sieg, den Thorsten Schick von der Bank aus verfolgt.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..