Djuricin verliert Trainerjob in der Schweiz

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

Es war nur ein kurzes Engagement für Goran Djuricin in der Schweiz: Der 45-Jährige muss den Trainersessel bei Grasshoppers Zürich schon wieder räumen.

Der Schweizer Fußball-Zweitligist entschied sich gegen eine Verlängerung des mit Ende Mai auslaufenden Vertrags des Ex-Rapid-Coaches. Die Trennung erfolgt aber nicht erst in zwei Wochen, sondern mit sofortiger Wirkung.

Djuricin war erst seit Mitte Februar 2020 Trainer von GC und holte aus zwei Meisterschaftspartien drei Punkte. Seither ruht aufgrund der Coronavirus-Pandemie der Meisterschaftsbetrieb und die angesetzten Begegnungen wurden verschoben.

Die Trennung kam nicht unbedingt überraschend, zumal sich der Klub zuvor bereits von Sportchef Fredy Bickel getrennt hatte, der Djuricin zum Aufstiegskandidaten geholt hatte.

Neuer Trainer wird der bisherige Assistent Zoltan Kadar. Der 54-jährige ist, mit einer zweijährigen Unterbrechung, seit 2011 in verschiedenen Funktionen für GC tätig. Assistiert wird dem gebürtigen Rumänen vom bisherigen Co-Trainer Stephan Helm.

Textquelle: © LAOLA1.at

Nach Bundesliga-Skandal: LASK gibt vier unerlaubte Trainings zu

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare