Serie A sagt u.a. Top-Spiel Juventus-Inter ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Serie A greift durch!

Der Terminplan der italienischen Meisterschaft wird weiterhin vom Coronavirus durcheinandergewirbelt. Wie die Liga am Samstag vermeldet, werden fünf für dieses Wochenende geplante Serie-A-Spiele abgesagt, darunter auch der große Schlager zwischen Juventus Turin und Inter Mailand.

Die Matches AC Milan - Genoa, Parma - SPAL, Sassuolo - Brescia and Udinese - Fiorentina fallen ebenfalls aus. Die Spiele sollen am 13. Mai nachgeholt werden. Alle fünf Partien hätten ursprünglich ohne Zuschauer stattfinden müssen.

Hintergrund der Verschiebung ist offensichtlich die Hoffnung, dass die Matches Mitte Mai wieder mit Fans im Stadion über die Bühne gehen könnten.

Bereits am vergangenen Wochenende hatte die italienische Regierung aufgrund der Ausbreitung des Virus alle Sportveranstaltungen in der Lombardei und in Venetien abgesagt. Davon betroffen waren auch die Serie-A-Spiele Inter Mailand gegen Sampdoria Genua, Hellas Verona gegen Cagliari Calcio und Atalanta Bergamo gegen Sassuolo Calcio. Auch das Zweitliga-Spiel zwischen Ascoli Calcio und US Cremonese wurde abgesagt.

Textquelle: © LAOLA1.at

Serie A : SPAL entlässt langkährigen Coach Leonardo Semplici

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare