Napoli bläst China-Wechsel von Marek Hamsik ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Vereins-Legende Marek Hamsik bleibt vorerst doch beim SSC Napoli.

Der fast schon vollzogene Wechsel zu Dalian Yifang nach China, der für den 110-fachen slowakischen Teamspieler eine Ablöse von 15-20 Millionen Euro eingebracht hätte, scheitert an Uneinigkeiten bezüglich der Zahlungsmethode. So berichtet die "Gazzetta dello Sport", dass die Chinesen entgegen der ursprünglichen Abmachung in Raten zahlen wollen, was Napoli nicht akzeptiert.

"Der Verein hat großen Respekt vor dem Spieler. Er hat mit diesem Klub Geschichte geschrieben. Aber wenn er eine andere Erfahrung machen will, wollen wir versuchen, dies zusammen zu ermöglichen. Es wurden Gespräche geführt. Soweit ich weiß, will er diese neue Erfahrung machen, und wir wollen ihm diese Gelegenheit nicht vorenthalten", meinte Napoli-Coach Carlo Ancelotti zuletzt.

Rekordtorschütze von Napoli

Hamsik hätte beim Klub des deutschen Trainers Bernd Schuster einen Dreijahres-Vertrag erhalten sollen, der ihm pro Saison neun Millionen Euro eingebracht hätte.

Der 31-Jährige spielt seit 2007 bei Napoli und ist mit 123 Pflichtspiel-Toren noch vor Legende Diego Maradona (115) Rekordtorschütze des Vereins. Insgesamt bestritt er 520 Partien für Napoli, 408 davon in der Serie A.

In der laufenden Saison blieb ihm in 13 Serie-A-Spielen jedoch ein Treffer verwehrt. Dem Vernehmen nach hat Hamsik seine Kollegen erst unmittelbar vor dem Spiel gegen Sampdoria in der Kabine in seine Transfer-Pläne eingeweiht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Medien: Hat Hinteregger Augsburg-Abgang provoziert?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare