"Skandal-Jubel": Milan-Duo droht Strafe

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Ihr Jubel nach dem 1:0-Sieg gegen Lazio Rom könnte für die beiden AC-Milan-Spieler Tiemoue Bakayoko und Franck Kessie Folgen haben.

Dem Duo droht eine Strafe wegen unsportlichen Verhaltens, weil sie das Trikot von Lazio-Verteidiger Francesco Acerbi (er hat mit Bakayoko das Trikot getauscht) für einen provokanten Jubel vor den römischen Fans benutzt haben.

Die Schmähung der beiden Milan-Spieler hatte eine Rangelei auf dem Feld zur Folge, Trainer Gennaro Gattuso musste dazwischengehen.

Italiens Sportminister Giancarlo Giorgetti verurteilt den Vorfall als "dumme und skandalöse Geste". "Die beiden Spieler sind des Trikots unwürdig, das sie tragen. Sie kennen die Werte des Sports nicht. Ich hoffe, dass angemessene Maßnahmen gegen sie ergriffen werden."

Lazio-Kapitän Ciro Immobile bezeichnet Bakayoko und Kessie als "zwei kleine Männer".

Milan verteidigt Spieler

Der AC Milan verteidigt seine Spieler: "Sie wollten lediglich einen für ihre Mannschaft wichtigen Sieg feiern, hatten jedoch weder aggressive, noch antisportliche Absichten", heißt es in einer Presseerklärung.

Bakayoko und Kessie haben sich mittlerweile via Instagram bei Acerbi entschuldigt. "Ich wollte nicht respektlos sein, und ich entschuldige mich bei meinem Freund Acerbi, wenn er sich beleidigt gefühlt hat", schreibt Bakayolo. "Meine aufrichtige Entschuldigung an Acerbi, Respekt für alle", meint Kessie.

Reaktion auf Acerbis Provokation

Bakayoko und Kessie dürften den Jubel aber nicht ohne Grund gewählt haben, sondern damit auf eine Provokation von Acerbi reagiert haben.

Der Lazio-Kicker hatte vor dem Match auf den sozialen Netzwerken mit den Worten "Lazio ist Mann für Mann besser als Milan und das wird jeder am Samstag sehen" ebenfalls provoziert. "Wir sehen uns am Samstag", lautete Bakayokos Antwort.

Textquelle: © LAOLA1.at

Bundesliga-Kampf um Europa: Schaut Austria durch Finger?

Zum Seitenanfang»
Mehr zum Thema

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare