Milan-Coach Gattuso nach Ausraster gesperrt

Milan-Coach Gattuso nach Ausraster gesperrt Foto: © getty
 

Für Milan-Trainer Gennaro Gattuso hat das Finale der "Supercoppa Italiana" (0:1 gegen Juventus) vom Mittwoch noch ein Nachspiel.

Der italienische Fußballverband (FIGC) belegt den 41-Jährigen wegen aggressiven Verhaltens an der Seitenline mit einer Sperre für das kommende Serie-A-Spiel am Montag (15 Uhr, live DAZN und LIVE-Ticker) bei Genoa CFC.

Der ehemalige italienische Teamspieler soll in der Schlussphase der Partie ausgerastet und durch Drohgebärden gegen den Schiedsrichter aufgefallen sein. Vor der Siegerehrung soll er den Referee weiter beleidigt haben.

Mehrere fragwürdige Entscheidungen

Auslöser waren mehrere fragwürdige Entscheidungen des Unparteiischen. So erzielte Cristiano Ronaldo das Siegtor zumindest aus abseitsverdächtiger Position. Milan wurde zudem kurz vor Ende Spielende ein Elfmeter verwehrt.

Der größte Aufreger der Partie war aber der Platzverweis für Milans Mittelfeldmotor Franck Kessie, der nach einer VAR-Entscheidung nachträglich die Rote Karte sah. Zuvor waren die Juventus-Spieler Alex Sandro und Blaise Matuidi für gleichwertige Vergehen mit Gelb davon gekommen.

Damit fehlt neben eben jenem Kessie auch Gattuso beim so wichtigen Auswärtsspiel in Genua. Ebenfalls verzichten müssen die "Rossoneri" auf Kapitän Alessio Romagnoli, der aufgrund zuvieler Gelber Karten eine Sperre absitzen muss.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..