De Rossi sagt Juventus ab

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Juventus Turin muss in seinen Bemühungen um einen neuen Mann für die Mittelfeld-Zentrale einen Rückschlag hinnehmen.

Wie die "Gazzetta dello Sport" berichtet, hat der Rekordmeister die Fühler nach Daniele de Rossi ausgestreckt. Der Roma-Routinier ist im Sommer ablösefrei zu haben, die "alte Dame" sah den 33-Jährigen in einer ähnlichen Situation wie Andrea Pirlo, den sie damals ablösefrei vom AC Milan nach Turin gelotst hat.

De Rossi soll Juventus allerdings schon eine Absage erteilt haben.

Für den Weltmeister von 2006 gibt es angeblich nur zwei Optionen. Entweder er verlängert seinen Vertrag in der Hauptstadt, wo er künftig aber nur rund die Hälfte seines derzeitigen Gehalts (aktuell rund 6,5 Millionen Euro pro Saison) kassieren würde, oder er wechselt in die Major League Soccer in die USA.


Die Highlights vom Roma-Sieg gegen Sassuolo:


Alle Highlight-Videos aus Europas Top-Ligen – Premier League, La Liga, Serie A, Ligue 1 – findest du hier!

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare