PSG-Star muss Nacht im Gefängnis verbringen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Wirbel um PSG-Star Marco Verratti vor dem Topspiel gegen den Tabellenzweiten OSC Lille (20:45 Uhr, DAZN). Laut der französischen Zeitung "L'Equipe" wird er bei einer Verkehrskontrolle auffällig und daraufhin festgenommen.

Nach Berichten der Zeitung soll der 25-jährige Mittelfeldspieler anschließend die Nacht in einer Ausnüchterungszelle verbracht haben.

Der französische Spitzenklub hat die Berichte teilweise bestätigt.

Verratti hat sich bereits bei Trainer Tuchel und den Teamkollegen entschuldigt.

Verein appelliert an Vorbildrolle der Profis

PSG hat in einer offiziellen Mitteilung erklärt, dass Verratti in der Nacht vom 30. auf 31. Oktober tatsächlich von der Polizei in einer Verkehrskontrolle mit zu viel Alkohol im Blut erwischt worden sei.

Ob Verratti anschließend in eine Ausnüchterungszelle gebracht wird, dazu schweigt der Klub.

Der Italiener wird aufgrund des Vorfalls auf seinen monatlichen "Ethik-Bonus" verzichten müssen. Mit dieser Bonuszahlung sollen die PSG-Profis an ihre Vorbildrolle erinnert werden.

Darüber, ob auf den Mittelfeldspieler noch weitere Strafen des Klubs warten, ist noch nichts bekannt. PSG-Coach Thomas Tuchel scheut sich jedenfalls nicht vor harten Maßnahmen. Zuletzt hat er Superstar Kylian Mbappe auf die Ersatzbank verdonnert, weil dieser zu spät zu einer Taktikbesprechung erschienen sei.

Die Ligue 1 live auf DAZN! Starte jetzt dein Gratismonat >>>

Textquelle: © LAOLA1.at

Ernst Baumeister: "Admira hat Qualität für die Top 6"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare