Tottenham rettet sich in die Europa League

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Tottenham schafft es doch noch ins internationale Geschäft: Die "Spurs" schließen die Premier League am 38. und letzten Spieltag mit einem 1:1 bei Crystal Palace ab. Weil Wolverhampton gleichzeitig bei Chelsea verliert (HIER nachlesen>>>), schieben sich die Nordlondoner dank des besseren Torverhältnisses noch an den "Wolves" vorbei.

Der frühen Führung durch Kane (13.) folgt das große Zittern nach dem Ausgleich durch Schlupp (53.), aber die Gäste retten den lebenswichtigen Punktgewinn über die Zeit. Die "Spurs" müssen aber durch die EL-Qualifikation auf die Gruppenphase hoffen, der Fixplatz wird zum Trostpreis für Leicester City auf Rang fünf, nachdem die "Foxes" die CL-Plätze verpassen.

Für Wolverhampton bleibt noch die kleine Chance eines FA-Cup-Sieges von Chelsea. Schlagen die "Blues" Arsenal, sind die "Wolves" anstelle der "Gunners" in der Europa League.

Crystal Palace schließt die Saison auf Rang 14 ab.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare