Hasenhüttls Saints schocken Manchester United spät

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Manchester United kann die Patzer von Chelsea (Spielbericht>>>) und Leicester City (Spielbericht>>>) am 35. Spieltag der Premier League nicht ausnutzen: Der von Ralph Hasenhüttl trainierte FC Southampton knöpft den "Red Devils" mit einem späten 2:2 Punkte ab.

Hasenhüttls "Saints" verkaufen sich im Old Trafford von Beginn weg gut und gehen in Minute zwölf durch Stuart Armstrong sogar in Front.

Manchester United kann aber in Form eines Doppelschlags zurückschlagen: Zunächst legt Anthony Martial im Liegen für Marcus Rashford auf, der einschiebt (20.), kurz darauf dreht der Franzose die Partie nach einer schönen Einzelaktion (23.).

Danach ergibt sich ein offenes Spiel, in der 86. Minute entschärft David de Gea den möglichen Ausgleich von Nathan Redmond per Traumparade. In der bereits sechsten Minute der Nachspielzeit gibt es nochmal Ecke für Southampton, Michael Obafemi steht richtig und trifft tatsächlich noch zum Ausgleich (90.+6).

Kevin Danso bleibt bei Southampton erneut nur auf der Bank.

Manchester United verpasst damit den Sprung auf Rang drei und bleibt mit 59 Punkten weiter Fünfter. Southampton bleibt als Zwölfter im gesicherten Mittelfeld.

Tabelle der Premier League >>>

Spielplan der Premier League >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare