Liverpool-Derby auf neutralem Boden?

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die englische Premier League, die am 17. Juni wieder den Spielbetrieb aufnimmt, will weiterhin auf Heim- und Auswärtsspiele setzen, plant bei bestimmten Begegnungen aber auch neutrale Schauplätze.

Betroffen könnte nach Medienangaben etwa das Derby zwischen dem überlegenen Spitzenreiter Liverpool und Everton sein. Man fürchtet große Menschenansammlungen außerhalb des Stadions.

Die Regierung hatte für den Neustart in der Coronavirus-Pandemie Matches vor leeren Rängen und auf neutralem Boden vorgeschlagen. Doch die Liga brachte nach Kritik einiger Klubs neue Ideen ins Spiel. Nur Risikospiele sollten nicht in den Stadien der Gastgeber-Klubs stattfinden. "Wir arbeiten mit den Klubs daran, das Risiko zu minimieren und kooperieren mit der Polizei", teilte die Liga in einer Stellungnahme am Freitag mit.

"Wir werden in den nächsten sieben bis zehn Tagen ein klareres Bild haben, aber wir hoffen, dass die Zahl der Spiele auf neutralem Boden gering ist", sagte Liga-Chef Richard Masters.

Textquelle: © LAOLA1/APA

Leicester-Trainer Brendan Rodgers war mit Corona infiziert

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare