Ex-"Hammers"-Angreifer fordert Arnie-Verkauf

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der mögliche China-Wechsel von ÖFB-Star Marko Arnautovic beherrscht seit Tagen alle Schlagzeilen. Nun hat sich der ehemalige West-Ham-Angreifer Ian Wright zu Wort gemeldet.

Er fordert von seinem Ex-Klub den Verkauf des Offensivspielers.

"Ich denke er könnte zum Problem werden und ich glaube, dass das auch bei Stoke passiert ist", sagt Wright gegenüber "BBC".

Dabei bemüht er auch ein altes Arnautovic-Klischee: "Ich glaube er war fast überall wo er war ein Problem. Wenn er gehen will, ich würde ihn gehen lassen."

"Das ist einfach nur gierig"

Für Wright hat Österreichs Fußballes des Jahres bereits mit West Ham abgeschlossen. "Wenn man gesehen hat, wie er am Samstag das Spielfeld verlassen hat, dann weiß man, dass er im Kopf schon weg ist und gehen möchte."

Auch ein anderer ehemaliger Premier-League-Stürmer kann den Wechselwunsch des 29-Jährigen nicht verstehen. Chris Sutton, der in 255 Premier-League-Matches 85 Treffer erzielte, sei verblüfft gewesen, als er gehört habe, dass Arnautovic nach China wechseln wolle.

"Wie viel Geld braucht er denn?", fragt Sutton, "ich schätze ihn sehr als Spieler, aber das ist einfach nur gierig."

Auch die Rolle von Bruder Danijel ist für den Experten mehr als fragwürdig. "Dass sein Bruder sein Agent ist, ist auch nicht wirklich hilfreich. Macht sein Bruder wirklich alles in seinem besten Interesse?"

Die Anzeichen, dass Arnautovic England wirklich in Richtung China verlässt verdichten sich immer mehr. Zuletzt hatte sein Teamkollege Michail Antonio aufhorchen lassen, als er angab, dass jeder von den Wechselabsichten wisse.

Textquelle: © LAOLA1.at

Moritz Bauer vor Leihe von Stoke zu Wolverhampton?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare