Arnautovic-Poker nimmt Fahrt auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

ÖFB-Star Marko Arnautovic hat via Bruder Danijel auch öffentlich ausrichten lassen, Stoke City nach vier Jahren verlassen zu wollen (Hier alle Details!).

Damit scheint der Poker aber erst richtig losgegangen zu sein. Denn wie "Stoke Sentinel" berichtet, haben die "Potters" auch ein zweites Angebot von West Ham United abgelehnt.

Bereits vor drei Wochen sollen 15 Millionen Pfund geboten worden sein, nun 20 (22,85 Mio. Euro).

Arnautovic hat Vertrag bis 2020, die Transferzeit endet erst Ende August.

Wer pokert mit?

Gut möglich, dass sich dieses Thema noch länger zieht, als sich das alle Parteien wünschen.

Aktuell scheint West Ham (11. in der vergangenen Saison) mit Trainer Slaven Bilic am intensivsten hinter dem 62-fachen österreichischen Internationalen her zu sein.

Es wird mit einem dritten Angebot gerechnet.

Gut möglich, dass aber auch andere Interessenten in naher Zukunft hinzukommen, vielleicht noch größere Kaliber (wie Milan oder PSG, die auch schon ins Spiel gebracht wurden).

"Arnie" fehlte gegen Hütter

Der 28-Jährige, der 2013 für drei Millionen Euro Ablöse von Werder kam und erst vergangene Saison seinen Vertrag um vier Jahre verlängerte, fehlte indes beim Testspiel gegen Adi Hütters YB Bern im Uhrencup in der Schweiz: Die Partie endete nach Verlängerung 2:2, Stoke gewann das Elfmeterschießen 4:3.




Textquelle: © LAOLA1.at

Spendlhofer fehlt Sturm gegen Mladost

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare