Agüero plant baldigen Abschied aus Manchester

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Sergio Agüero plant, seinen 2019 auslaufenden Vertrag bei Manchester City nicht zu verlängern.

Das hieße, der frischgebackene Rekordtorschütze der Citizens, spielt aktuell seine vorletzte Saison für den Klub. Mit seinem 179. Tor überholte Agüero zuletzt ManCity-Legende Eric Brook in der ewigen Torjägerliste.

"Es war immer der Plan zu Independiente zurückzukehren, wenn mein Vertrag bei City 2019 endet", verrät der Stürmer dem argentinischen Sportkanal "TyC Sports". Allerdings sei auch "City weiterhin eine Option."

Real, Milan oder Independiente

An einem Wechsel innerhalb Europas scheint Agüero derweil kein Interesse zu haben: "Es kam heraus, dass Milan und Real Madrid mich haben wollten. Ich weiß nicht, wo ich das gelesen habe - aber da stand sowas wie: 'Sie zerstörten gerade Independientes Traum', und ich frage mich nur woher sie das haben", so der Argentinier weiter.

Zuvor er 2011 für 36 Millionen Euro nach Manchester wechselte, war Agüero fünf Jahre lang für Atletico Madrid aktiv. Diese wiederum holten den Angreifer 2006 von seinem Ausbildungsklub Independiente in Buenos Aires.

Für seinen Heimatverein gab er mit gerade einmal 15 Jahren sein Profi-Debüt, 16 Jahre später könnte sich der Kreis wieder schließen.


Textquelle: © LAOLA1.at

Arnautovic: "Wer daheim bleibt, soll gar nie mehr kommen"

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare