HSV wirft Stögers 1. FC Köln aus dem DFB-Pokal

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Hamburger SV steht im Viertelfinale des DFB-Pokals.

Der Liga-Nachzügler (ohne Gregoritsch) setzt sich im Volkspark-Stadion mit 2:0 (1:0) gegen den von Peter Stöger gecoachten 1. FC Köln durch.

In einer hitzigen Partie mit vielen Wortgefechten bringt Giedon Jung (6.) die Hausherren früh auf Kurs, Bobby Wood sorgt in er 76. Minute für die Entscheidung.

Die Sensation verpasst Viertligist FCA Walldorf, der Zweitligist Arminia Bielefeld nach 1:1 nach 120 Minuten 4:5 im Elfmeterschießen unterliegt.

Walldorf hatte in der Partie mit vier Auswechslungen für ein Novum in Deutschland gesorgt.

Im DFB-Pokal ist es seit Jahresbeginn erlaubt, in der Verlängerung einen vierten Spieler auszutauschen. Das für die Fußball-Regeln zuständige International Football Asscociation Board (IFAB) hatte bei seiner Sitzung im März 2016 in Cardiff den Weg für die Neuerung frei gemacht. Noch handelt es sich aber um eine Testphase.

Textquelle: © LAOLA1.at

Calhanoglu verzichtet während FIFA-Sperre auf Gehalt

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare