Dortmund mit Schützenfest ins DFB-Pokal-Finale

Dortmund mit Schützenfest ins DFB-Pokal-Finale Foto: © getty
 

Borussia Dortmund steht im Finale des DFB-Pokals.

Das Team von Edin Terzic setzt sich daheim mit einem 5:0 (5:0)-Schützenfest gegen Zweitligist Holstein Kiel durch und trifft am 13. Mai im Berliner Olympiastadion auf RB Leipzig, das sich am Freitag mit 2:1 nach Verlängerung gegen Werder Bremen durchsetzen konnte.

Die Schwarz-Gelben, aufgrund muskulärer Probleme ohne Topscorer Erling Haaland, lassen keine Diskussionen über die Favoritenrolle aufkommen. Bereits in der 16. Minute sorgt Giovanni Reyna für die 1:0-Führung, der 18-jährige US-Boy trifft von der Strafraumgrenze ins rechte untere Eck. Sieben Minuten macht der Youngster seinen Doppelpack perfekt (23.), nachdem der Ball vor seine Füße springt.

Das 3:0 durch Marco Reus in der 26. Minute ist die endgültige Entscheidung in einer einseitigen Partie. Noch vor der Pause nützt Thorgan Hazard eine verbesserungswürdige Defensivleistung der Kieler zum 4:0 (32.), Jude Bellinghams abgefälschter Schuss von der Strafraumgrenze muss ebenso von Kiel-Keeper Thomas Dähne, früher bei RB Salzburg, aus dem Netz geholt werden (42.).

In Hälfte zwei geht es der BVB ruhiger an, ohne die Kontrolle über das Spiel aus der Hand zu geben. Bellingham (76.) und Hummels (84.) vergeben weitere Chancen auf einen noch höheren Sieg. Nach dem frühen DFB-Pokal-Aus des FC Bayern München gibt es nach zwei Jahren wieder einen neuen Pokalsieger, der am 13. Mai entweder Borussia Dortmund oder RB Leipzig heißen wird.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..