Schalke locker in 2. DFB-Pokalrunde

Schalke locker in 2. DFB-Pokalrunde Foto: © getty
 

Schalke 04 bestreitet das erste Pflichtspiel der Saison 2018/19 souverän, aber ohne große Show. Die Königsblauen überstehen die erste Runde im DFB-Pokal mit einem 2:0 bei Bayern-Regionalligist 1. FC Schweinfurt 05.

Guido Burgstaller hat nach acht Minuten eine gute Kopfball-Gelegenheit auf die Führung, vergibt aber. Sie fällt in der 24. Minute durch Nabil Bentaleb, der einen Elfmeter nach Foul an Amine Harit verwertet.

Schalke kontrolliert im Anschluss das Geschehen, kann die endgültige Entscheidung aber erst in der 75. Minute durch ein Eigentor erzwingen. Alessandro Schöpf kommt in der 48. Minute ins Spiel, Burgstaller geht in der 56. Minute vom Platz.

St. Pauli nach Fight raus

Im Duell zweier Zweitligisten zwischen dem 1. FC Magdeburg und dem SV Darmstadt 98 macht ein früher Elfmeter-Treffer durch Tobias Kempe (3.) den Unterschied zugunsten der Gäste, die "Lilien" aus Darmstadt gewinnen 1:0.

Der FC St. Pauli, der zum Auftakt in die 2. deutsche Bundesliga sowohl Magdeburg als auch Darmstadt schlagen konnte und von der Spitze lacht, kämpft vergeblich über 120 Minuten. Bei Drittligist Wehen Wiesbaden geht es nach einem 1:1 in die Verlängerung.

Der gastgebende Außenseiter geht in der 35. Minute nach etwas Unordnung im Anschluss an eine Ecke in Führung, Neudecker kann einige Minuten nach Wiederbeginn aus kurzer Distanz ausgleichen (51.).

Im Anschluss vergeben beide Teams hochkarätige Möglichkeiten auf die Entscheidung, die nach 90 Minuten nicht fällt.

In der Verlängerung entsteht schließlich ein richtiger Pokal-Fight: Ein Wiesbaden-Doppelschlag durch Schäffler (103./Elfmeter) und Schmidt (105.) sorgt für eine vermeintliche Vorentscheidung, Avevor (109.) kann aber noch einmal verkürzen und für heiße Schlussminuten sorgen.

Obwohl St. Pauli anschließend alles nach vorne wirft, kann man sich nicht mehr ins Elferschießen retten.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..