DFB-Pokal: HSV-Abfuhr bei Dynamo Dresden

DFB-Pokal: HSV-Abfuhr bei Dynamo Dresden Foto: © getty
 

Bittere Pleite für den Hamburger SV im DFB-Pokal.

Der Traditionsverein scheidet in der 1. Runde bei Dynamo Dresden sang und klanglos mit 1:4 aus.

Yannick Stark bringt die Hausherren bereits in der 3. Minute in Führung. Robin Becker (16.) legt nach einem Ballverlust von ÖFB-Legionär Lukas Hinterseer, den man auch als Foul hätte beurteilen können, nach. Christoph Daferner erhöht in Minute 53.

Hamburgs Ehrentreffer von Amadou Onana (89.) kommt zu spät. Sebastian Mai stellt in der Nachspielzeit per Elfmeter den Endstand sicher.

Hinterseer, der vor der Pause eine Riesen-Chance vergibt, auf 1:2 zu verkürzen, wird nach 60 Minuten ausgewechselt.

Auf Seiten von Dresden kommt Sascha Horvath in der 73. Minute ins Spiel, mit Philipp Hosiner drückt ein weiterer ÖFB-Legionär die Bank.

Bielefeld-Blamage mit Prietl

(Text wird unter den Video fortgesetzt)

Weitere Videos

Ein bitterer Montagabend ist es auch für Arminia Bielefeld. Der Bundesliga-Aufsteiger scheitert bei Regionalligist Rot-Weiss Essen mit 0:1.

Das Goldtor erzielt Simon Engelmann in Minute 33. ÖFB-Legionär Manuel Prietl spielt bei der Arminia durch und sieht die Gelbe Karte.

Hannover eliminiert Würzburg

Hannover 96 setzt sich bei den Würzburg-Kickers 3:2 durch. ÖFB-Legionär Florian Flecker kommt bei den Hausherren in der 60. Minute auf das Feld.

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..