Hinteregger-Doppelpack reicht gegen Bayern nicht

 

Auch ein Geisterspiel kann zu einem Spektakel werden, das beweisen der FC Bayern und Eintracht Frankfurt am 27. Spieltag der deutschen Bundesliga.

Die Münchner besiegen die Elf von Adi Hütter in einem packenden Spiel mit 5:2 und revanchieren sich damit für das 1:5 aus der Hinrunde.

Nach der ersten Halbzeit sieht alles nach einer klaren Angelegenheit für die Bayern aus: Leon Goretzka bringt den Rekordmeister nach 17 Minuten in Führung, Thomas Müller erhöht in Müller-Manier in Minute 41. Nach der Pause setzt sich der Trend fort: Robert Lewandowski köpft zum 3:0 ein (46.).

Dann kommt der große Auftritt von Martin Hinteregger: In Minute 52 verwertet der ÖFB-Legionär eine eigene Kopfball-Vorlage per Volley zum Anschluss und nur drei Minuten später köpft er Frankfurt tatsächlich wieder zurück ins Spiel (55.).

Und es sollten nicht die einzigen beiden Treffer Hintereggers an diesem Abend bleiben, der dritte geht allerdings unglücklicherweise ins eigene Tor: In Minute 74 bugsiert der Innenverteidiger einen Gnabry-Querpass höchst ungeschickt zum 2:5-Endstand aus Eintracht-Sicht in den eigenen Kasten. Zuvor hatte Alphonso Davies auf 4:2 für die Bayern erhöht (61.).

Die Münchner festigen damit den ersten Tabellenrang und halten weiter vier Punkte Vorsprung auf Borussia Dortmund. Für die Eintracht setzt es die fünfte Bundesliga-Pleite in Serie, die "Adler" sind mit 28 Zählern nur mehr auf Rang 13 zu finden.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

David Alaba (Bayern) - 90 Minuten

Martin Hinteregger (Frankfurt) - 90 Minuten, Gelb, zwei Tore, ein Eigentor

Stefan Ilsanker (Frankfurt) - 90 Minuten

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare