Dortmund weist Hütters Eintracht in die Schranken

 

Der heiße Auftakt in den 22. Spieltag der deutschen Bundesliga geht klar an Borussia Dortmund: Der BVB gewinnt im Signal Iduna Park gegen Adi Hütters Eintracht Frankfurt 4:0 und rehabilitiert sich damit für die jüngste Niederlage in Leverkusen, während Salzburgs Europa-League-Gegner am Donnerstag die Generalprobe verpatzt.

Erst zum zweiten Mal in den letzten sieben Bundesliga-Spielen kassieren die Dortmunder dabei auch keinen Gegentreffer.

Erling Haaland trägt sich mit dem zwischenzeitlichen 3:0 nach Vorlage von Achraf Hakimi auch wieder in die Schützenliste ein, nachdem der 19-Jährige in Leverkusen erstmals ohne Bundesliga-Treffer blieb. Nach fünf Bundesliga-Auftritten hält der Norweger bei acht Toren. Er wird in der 79. Minute ausgetauscht.

Schon nach zehn Minuten hat Kevin Trapp im Eintracht-Tor Glück, als die Stange für ihn gegen Guerreiro rettet. Mit seinem ersten Bundesliga-Saisontor nach 33 Minuten bricht Lukas Piszczek den Bann, er trifft flach von der Strafraumgrenze zur knappen, aber verdienten Pausenführung.

Nach der Halbzeit wird es deutlich

Ein mögliches Aufbäumen der Frankfurter wird früh unterbunden: Fünf Minuten nach Wiederbeginn wird Jadon Sancho überhaupt nicht attackiert, der Engländer zieht unbedrängt in die Mitte und macht aus kurzer Distanz das 2:0 (50.).

Vier Minuten später ist die Defensiv-Abteilung der Gäste wieder zu lasch am Werk, Hakimi legt für Haaland ab und der bedankt sich (54.). Die vorzeitige Entscheidung.

Deutlich wird es, weil Guerreiro einen schlecht geklärten Ball außerhalb des Strafraums wuchtig flach in die Maschen setzt (74.).

Martin Hinteregger und Stefan Ilsanker spielen aufseiten der Verlierer durch.

Borussia Dortmund (42 Punkte) springt vor den restlichen Spielen des Wochenendes an Leipzig (42) vorbei auf Rang zwei, auf Gladbach (4./39) und Leverkusen (5./37) ist der Vorsprung zumindest verteidigt. Frankfurt (28 Punkte) ist Neunter und könnte im Laufe des Spieltags von Wolfsburg, Union Berlin und Augsburg überholt werden.

ÖFB-Legionäre im Check:

Martin Hinteregger (Frankfurt): 90 Minuten

Stefan Ilsanker (Frankfurt): 90 Minuten

Bundesliga-Tabelle>>>

Bundesliga-Spielplan>>>

Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare