Leverkusen fordert Bayern im Topduell um Platz 1

Leverkusen fordert Bayern im Topduell um Platz 1
 

5 Siege, 1 Remis, 1 Niederlage, 16 Punkte: Titelverteidiger Bayern München und Gastgeber Bayer Leverkusen haben vor dem Spitzenduell der 8. Runde am Sonntag (15:30 Uhr im LIVE-Ticker) die gleiche Startbilanz in der deutschen Bundesliga vorzuweisen.

Die Münchner wollen in der BayArena beweisen, dass das jüngste Heim-1:2 gegen Eintracht Frankfurt ein einmaliger Ausrutscher war. Die zweitplatzierte Werkself strotz nach fünf Pflichtspielsiegen in Folge nur so vor Selbstvertrauen.

"Leverkusen macht es unglaublich stabil, wir freuen uns auf ein echtes Spitzenspiel in der Liga", sagte Bayerns Trainer Julian Nagelsmann. "Ich habe Leverkusen jedes Jahr auf dem Zettel, weil ich finde, dass sie einen guten Blick für Spieler und einen qualitativ hochwertigen Kader haben. Wenn man sieht, wie jung die Spieler sind, ist das schon stark."

Der neue Schweizer Trainer Gerardo Seoane hat seiner Truppe einen sehr ansehnlichen Offensivfußball eingeimpft und für Konstanz im Team gesorgt. Eines der Markenzeichen ist auch effizientes Pressing, acht der bisherigen 20 Saisontore erzielte der Klub unmittelbar nach Ballgewinn.

"Er hat eine klare Philosophie und lebt sie hier seit dem ersten Tag. Das Team versteht das und geht mit", verlautete Leverkusens Mittelfeldspieler Kerem Demirbay. Auch Innenverteidiger Jonathan Tah ist begeistert: "Der Trainer hat viel verändert in der Kabine. Ich habe das Gefühl, dass sich etwas verändert - im positiven. Das beeindruckt mich." Seoane selbst sagte: "Wir wissen, dass der FC Bayern die beste Mannschaft in Deutschland ist. Aber wir wissen, dass wir an einem guten Tag ein gutes Ergebnis holen können."

Bayern setzt trotz drohender Haftstrafe auf Hernandez

Beide Teams haben sieben Gegentore kassiert, die Bayern, die zuletzt im 11. Pflichtspiel der Saison mit "Joker" Marcel Sabitzer erstmals verloren, haben dank Tordifferenz in der Tabelle knapp die Nase vorne. "Wir sind heiß darauf", fieberte Tah dem Anpfiff entgegen. Vergangene Saison hatten die Leverkusener nach zwölf Runden die Bayern als Tabellenführer empfangen und eine 1:2-Niederlage kassiert. Am Ende standen die Münchner oben und Bayer ging nur als Sechster durchs Ziel. "Beim letzten Mal sind wir etwas in ein Loch geraten. Ich bin sicher, dass uns das jetzt nicht passiert", so Tah.

Nagelsmann setzt auf Lucas Hernandez. Der 25-Jährige sei für das Spiel in Leverkusen und anschließend in der Champions League bei Benfica Lissabon eingeplant. Hernandez droht in Spanien eine Haftstrafe wegen der Missachtung eines Gerichtsurteils. Es geht dabei um einen Verstoß gegen ein Annäherungs- und Kontaktverbot, das auf einen handgreiflichen Streit mit seiner damaligen Freundin und heutigen Frau basiert. Am Dienstag, einen Tag vor der Partie in Lissabon, muss der französische Weltmeister vor einem Strafgericht in Madrid erscheinen. Stand jetzt muss er danach eine sechsmonatige Haftstrafe antreten.

Dortmund hofft auf Haaland-Comeback

Der einen Zähler zurückliegende Dritte Borussia Dortmund hofft im Heimspiel gegen Mainz auf das Comeback des am Oberschenkel angeschlagenen Topstürmers Erling Haaland, der zuletzt dreimal zuschauen musste. "Erling ist in einer Art integrativem Training. Wir werden sehen, wie es sich ausgeht und alles probieren. Aber die Zeit wird immer knapper", sagte BVB-Trainer Marco Rose.

Sein Respekt vor dem Tabellenneunten und Arbeitgeber der ÖFB-Kicker Karim Onisiwo, Kevin Stöger und David Nemeth ist groß. "Es wird schwierig, sich gegen sie Chancen zu erarbeiten. Und selber brauchen sie nicht viel, um Tore zu machen", ist sich der Ex-Salzburg-Coach bewusst.

Der Vierte Freiburg will auch dank Unterstützung von Philipp Lienhart im achten Spiel unbesiegt bleiben. Der 25-jährige Innenverteidiger traf zuletzt beim 2:1 gegen die Hertha, verpasste allerdings das ÖFB-Nationalteam-Doppel wegen einer Zahn-OP. Hinter seinem Einsatz am Samstag zu Hause gegen Leipzig steht daher noch ein kleines Fragezeichen. Die nur achtplatzierten "Bullen" wollen mit Konrad Laimer nach zwei klaren Liga-Siegen den positiven Trend in der Meisterschaft fortsetzen. "Am Samstag ist ein sehr wichtiges Spiel für uns. Wir brauchen diesen Sieg, und wir brauchen die beste Leistung der Saison", forderte Leipzig-Trainer Jesse Marsch.

Auch die von Adi Hütter gecoachte Borussia aus Mönchengladbach (Hannes Wolf) hat zuletzt zweimal gewonnen und hofft auf eine Fortsetzung der Serie zu Hause gegen Stuttgart. Die Frankfurter von Trainer Oliver Glasner wollen nach dem Coup bei den Bayern auch Hertha BSC in die Schranken weisen und den erst zweiten Ligasieg einfahren. Martin Hinteregger dürfte einmal mehr als Abwehrchef gefragt sein. Der Fünfte VfL Wolfsburg will einen Negativlauf von fünf sieglosen Pflichtspielen bei Christopher Trimmels Union Berlin beenden.

Die Österreicher-Filiale Arminia Bielefeld (Manuel Prietl, Alessandro Schöpf, Patrick Wimmer) tritt bei Augsburg (Michael Gregoritsch) an, für beide Teams geht es um wichtige Punkte im Abstiegskampf, wie auch für den Letzten Fürth im Heimspiel gegen den Vorletzten Bochum.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>


Textquelle: © LAOLA1.at/APA Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..