Später Sieg für Glasners Wolfsburg

 

Oliver Glasner jubelt beim Neustart der deutschen Bundesliga über einen vollen Erfolg. Der VfL Wolfsburg kommt in der 26. Runde beim FC Augsburg dank eines späten Treffers zu einem 2:1-Sieg.

Renato Steffen sorgt kurz vor der Pause für die Führung der Gäste - er kommt in zentraler Position 13 Meter vor dem Tor freistehend zum Kopfball und setzt den Ball unhaltbar ins lange Eck (43.). Nach der Pause schlagen die Gastgeber zurück: John Brooks befördert den Ball nach einer Freistoßflanke per Kopf fast ins eigene Tor (54.), Tin Jedvai vollendet aus kurzer Distanz endgültig.

In der 67. Minute verstummt der neuerliche Torschrei der Augsburger nach einem Video-Studium des Referees, weil im Zuge des Treffers von Felix Uduokhai eine Abseitsstellung erkannt wurde.

In der Schlussphase vergeben beide Teams sehenswerte Möglichkeiten, ehe Daniel Ginczek in der Nachspielzeit aus kurzer Distanz doch noch für den Sieg des VfL sorgt.

Die Wolfsburger rangieren auf dem sechsten Platz, Augsburg ist 14.

Spielplan und Ergebnisse >>>

Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz:

Georg Teigl (Augsburg): Nicht im Kader

Xaver Schlager (Wolfsburg): 90 Minuten

Pavao Pervan (Wolfsburg): Auf der Bank

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare