Borussia Dortmund durchbricht Paderborn-Beton

 

Borussia Dortmund kann sich am 29. Bundesliga-Spieltag rehabilitieren. Die von Lucien Favre trainierte Elf setzt sich beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht SC Paderborn mit 6:1 durch.

Dabei brauchen die BVB-Anhänger vor allem in den ersten 45 Minuten Geduld. In einer zerfahrenen ersten Hälfte klopfen Thorgan Hazard (17.) und Raphael Guerreiro (26.) erstmals bei Leopold Zingerle an, beide Male beweist der Paderborn-Keeper aber die Oberhand.

Nach dem Seitenwechsel zeigen die Borussen ein zielstrebigeres Gesicht. Während sich Achraf Hakimi mit einem präzisen Flachschuss an Zingerle die Zähne ausbeißt, schiebt Hazard einen Stanglpass souverän ins Netz (54). Nur drei Minuten später vollendet Jungstar Jadon Sancho ein Zuspiel von Julian Brandt.

Paderborn kommt durch Uwe Hünemeier (72./Handelfmeter) zwar zum Anschluss, Sancho stellt den Zwei-Tore-Vorsprung aber 120 Sekunden später wieder her. Hakimi (85.), der eingewechselte Marcel Schmelzer (89.) und Sancho (90.+1) machen den Kantersieg perfekt.

Somit festigt Dortmund den zweiten Rang mit 60 Zählern ab, der Rückstand auf Serienmeister Bayern München beträgt fünf Runden vor Schluss sieben Punkte. Paderborn (19) braucht in Sachen Klassenerhalt noch ein Wunder, schließlich befindet sich das rettende Ufer neun Punkte entfernt.

Deutsche Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

Deutsche Bundesliga - Tabelle >>>

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare