Gregoritsch überraschen Pfiffe der HSV-Fans

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Die Rückkehr an die alte Wirkungsstätte ist für Michael Gregoritsch mit der 0:1-Niederlage seines FC Augsburg beim Hamburger SV nicht nach Wunsch gelaufen.

Der Steirer wurde dabei von den HSV-Fans nicht gerade freundlich empfangen, was ihn durchaus überrascht hat.

"Ich hätte nicht damit gerechnet, dass mich die Fans auspfeifen", erklärt der ÖFB-Teamspieler im "Kicker". "Es war eine neue und gute Erfahrung, aber man lernt. Ich habe hier zwei Jahre alles gegeben und glaube, dass es nicht angebracht war. Es ist aber ihr gutes Recht."

Entschuldigung für Schwalbe

Gregoritsch kassierte wegen einer Schwalbe die Gelbe Karte - aus seiner Sicht die richtige Entscheidung: "Ich warte auf den Kontakt, bin dann auch zum Schiri hin und habe gleich gesagt, du hast recht. Ich habe mich sogar entschuldigt."

Nach dem Aus im DFB-Pokal in Magdeburg ist es für Augsburg die zweite Niederlage im zweiten Pflichtspiel. Vor allem das Offensivspiel bereitet Probleme.

"Im letzten Bereich waren wir nicht zwingend genug. Die Genauigkeit Richtung Strafraum, im Strafraum hat gefehlt. Die Flanken müssen besser kommen", moniert der 23-Jährige.



Textquelle: © LAOLA1.at

Rapid-Interesse an Altach-Spielern Galvao und Ngamaleu

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare