Bayern patzt, Kainz legt Tor auf

Aufmacherbild Foto: © GEPA
 

In der 30. Runde der deutschen Bundesliga lässt Bayern München (Alaba früh out) zu Hause mit einem 2:2 gegen Mainz Punkte liegen.

Robben (16.) und Thiago (73.) gleichen jeweils die Mainzer Führung durch Bojan (3.) und Brosinski (40.) aus.

Werders Traumlauf hält indes an: Mit dem 4:2 in Ingolstadt bleibt Bremen das zehnte Spiel in Folge ungeschlagen, Florian Kainz legt bei seinem Startelf-Debüt das 3:2 auf. Alle vier Werder-Tore erzielt Max Kruse.

Der HSV unterliegt zu Hause Darmstadt mit 1:2.

Frankfurt gewinnt gegen Augsburg mit 3:1 und Hertha bezwingt Wolfsburg 1:0.

Mainz ärgert Bayern

Die Bayern gerieten in München ohne die Verletzten Manuel Neuer, Jerome Boateng und Javi Martinez sowie Kapitän Philipp Lahm, der geschont wurde, bereits in der dritten Minute durch einen Treffer von Bojan Krkic in Rückstand. Arjen Robben (16.) erzielte aus spitzem Winkel den Ausgleich.

Alaba begann wie schon in der Champions League als Innenverteidiger, ging aber bereits in der 17. Minute vom Platz, wobei er sich an den linken Oberschenkel griff. Laut Informationen des "kicker" verließ der Wiener umgehend die Allianz-Arena um sich untersuchen zu lassen. Eine Diagnose steht noch aus.

Nach einem Foul im Strafraum von Alaba-Ersatzmann Joshua Kimmich brachte Daniel Brosinski die Gäste in der 40. Minute neuerlich in Front. Die Mainzer, bei denen Karim Onisiwo ab der 68. Minute zum Einsatz kam, ließen auch in der zweiten Hälfte lange kaum Chancen des Serienmeisters zu. Thiago Alcantara (73.) gelang trotzdem noch der Ausgleich.

Kruse-Show in Ingolstadt

Bremen gewann mit Florian Grillitsch und erstmals von Beginn an Florian Kainz, aber ohne den gelbgesperrten Zlatko Junuzovic. Die Vorlage zum 3:2 in der 87. Minute gab der Ex-Rapidler Kainz. Bremen verdrängte den 1. FC Köln vom sechsten Platz, der zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigt.

Bei den Oberbayern fehlte Markus Suttner wegen einer Gelbsperre, Lukas Hinterseer wurde in der 76. Minute eingewechselt. Ingolstadt hat vier Punkte Rückstand auf den 16. Platz, der den Weg zum Relegationsduell mit dem Dritten der zweiten Liga bereitet. Den besetzt weiterhin der FC Augsburg, der mit Kevin Danso und Martin Hinteregger nach 1:0-Führung noch 1:3 bei Eintracht Frankfurt verlor.

HSV rutscht ab

Auf den 15. Rang verschlechterte sich der Hamburger SV nach einer 1:2-Niederlage gegen den SV Darmstadt. Michael Gregoritsch kam ab der 70. Minute zum Einsatz. Darmstadt fehlen bei vier ausständigen Partien elf Zähler auf Augsburg.

Hertha BSC besiegte im Rennen um die Europacup-Plätze den VfL Wolfsburg 1:0. Die "Wölfe" verschlechterten sich auf Tabellenrang 14, haben wie Hamburg 33 Punkte auf dem Konto.

Der SC Freiburg kann am Sonntag (15.30 Uhr) mit einem Sieg gegen Leverkusen Bremen wieder aus der Europacup-Zone drängen. Bayern-Verfolger RB Leipzig trifft später auf den in der Europa League gescheiterten FC Schalke 04.



Folge uns via LAOLA1-Instagram-Account und bekomme Einblick in unsere Sportwelt!


Textquelle: © LAOLA1.at/APA

Youth League: Sturm könnte nächste Saison mitspielen

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare