Bayern-Verteidiger Niklas Süle droht lange Pause

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Hiobsbotschaft für Bayern München und Niklas Süle!

Der Innenverteidiger hat sich beim Auswärtsspiel gegen Augsburg (Spielbericht >>>) einen Kreuzbandriss zugezogen. Damit haben sich die Befürchtungen von Bayern-Coach Niko Kovac bestätigt, der bereits nach Spielende von einem Kreuzbandriss ausging.

Für den 24-Jährigen, der bei einem Laufduell und Zweikampf mit Augsburgs Florian Niederlechner zu Boden geht, ist bereits in der 12. Spielminute Schluss. ÖFB-Teamspieler David Alaba wird für den Pechvogel eingewechselt.

Die Bayern sprechen von einem "herben Schlag". Nach dem schlechtesten Saisonstart seit neun Jahren schmerzt der Ausfall des Abwehrchefs umso mehr.

Auch Löw zittert

Im Hinblick auf die anstehende Europameisterschaft belastet auch DFB-Trainer Joachim Löw die Verletzung von Süle. Wegen einer Kreuzbandverletzung fällt mit Angreifer Leroy Sane bereits ein Stammspieler bis ins kommende EM-Jahr aus. Süle wird voraussichtlich sechs Monate fehlen. Das Eröffnungsspiel der Europameisterschaft ist am 12. Juni.

Textquelle: © LAOLA1.at

Formel 1: Bleibt Max Verstappen nach 2020 bei Red Bull?

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare