Bayer Leverkusen bestätigt Havertz-Verhandlungen

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Der Abgang von Leverkusens Kai Havertz rückt immer näher.

Verhandlungen darüber bestätigt Bayers Geschäftsführer Fernando Carro dem "Kölner Stadtanzeiger".

Dass der 21-Jährige Leverkusen verlassen will, steht schon seit Längerem fest. "Kai hat den Wunsch geäußert, den nächsten Schritt zu machen. Ob das schon in nächster Zeit klappen wird oder nicht, kann ich aktuell noch nicht sagen", sagt Carro.

Ein schriftliches Angebot liegt noch nicht vor. Zuletzt wurde Havertz immer wieder mit einem Wechsel in die Premier League zu Chelsea in Verbindung gebracht. Doch die "Blues" sollen nicht der einzige Klub sein, der Interesse an einer Verpflichtung des Offensiv-Talents hat.

Leverkusen fordert rund 100 Millionen Euro

Günstig wird der Transfer jedenfalls nicht. Leverkusen fordert laut Medienberichten 100 Millionen Euro Ablöse. Ein Grund, weshalb die Bayern in den Verhandlungen bereits ausgestiegen sein sollen. Bayern-Präsident Herbert Hainer bestätigt gegenüber der Münchner "tz" bereits, dass nach dem Transfer von Leroy Sane "kein Zweiter in dieser Größenordnung" angedacht sei.

Bis Ende August soll Klarheit über die Zukunft von Havertz herrschen.

Textquelle: © LAOLA1.at

Europa schwärmt von Ex-Salzburger Dayot Upamecano

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare