news

Damir Canadi träumt von deutscher Bundesliga

Damir Canadi sprach im Winter bereits mit deutschem Bundesligisten.

Damir Canadi träumt von deutscher Bundesliga Foto: © GEPA

Damir Canadi ist in Griechenland weiterhin auf Erfolgskurs.

Mit Atromitos Athen liegt er in der Super Leagug auf Rang vier und führt den erfolgreichen Weg auch in seinem zweiten Jahr im Ausland fort.

Im Winter gab es bereits Kontakte, Canadi wurde mit Fortuna Düsseldorf in Verbindung gebracht und wurde als Nachfolger von Friedhelm Funkel gehandelt. Auch bei Nottingham Forest und der griechischen Nationalmannschaft kursierte sein Name.

Bei "Transfermarkt.at" bekräftigt Canadi seinen Wunsch, irgendwann einmal in einer großen Liga zu trainieren, dabei hat er einen klaren Favoriten. "Erstmal ist die deutsche Bundesliga ein großer Traum und es bestätigt mich in meiner Arbeit, wenn Vereine mich als möglichen Trainer in Erwägung ziehen."

Mit Düsseldorf wurden Gespräche geführt. Dabei will der Wiener aber festhalten, dass er darin keinen Loyalitätsbruch gegenüber Atromitos sieht.

"Es gibt aber einen großen Unterschied, ob ich Verhandlungen führe oder ob es nur um einen Austausch geht und man über Ideen spricht. Wenn ich mit meinem Kumpel über Fußball spreche, ist das in Ordnung und wenn ich es mit einem Vereinsvertreter mache, ist es falsch. Für mich ist es das Gleiche", wird Canadi zitiert.

Kommentare