Gregoritsch auf der HSV-Streichliste

Aufmacherbild Foto: © gettyGEPA
 

ÖFB-Legionär Michael Gregoritsch dürfte keine Zukunft mehr beim HSV haben.

Laut "Sport Bild" wollen die Hanseaten im Sommer bis zu 25 Millionen Euro für neue Spieler in die Hand nehmen. Zuvor muss der Traditionsklub aber das Gehalts-Etat von 55 Millionen Euro auf 48 Millionen Euro senken.

Deshalb soll es intern eine Art Streichliste geben. Zehn Profis, die nicht mehr gebraucht werden und den Verein verlassen können, stehen darauf. Darunter auch Gregoritsch.

Neben dem 23-jährigen ÖFB-Legionär stehen auch Stammspieler wie Lewis Holtby oder Aaron Hunt darauf.

Mainz 05 bekundete bereits Interesse

Gregoritsch wurde zuletzt bereits mit Mainz 05 in Verbindung gebracht. Sein Vertrag beim HSV würde noch bis Sommer 2019 laufen.

In der abgelaufenen Saison gehörte der steirische Offensiv-Allrounder nicht zum Stammpersonal, brachte es in 30 Bundesliga-Einsätzen aber immerhin auf fünf Treffer und drei Vorlagen.

Bei Mainz würde er auf Landsmann Karim Onisiwo treffen, zudem wird auch Robert Zulj (aktuell Greuther Fürth/Vertrag läuft aus) mit den Mainzern in Verbindung gebracht.

Textquelle: © LAOLA1.at

Admira nimmt zur Causa Monschein Stellung

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare