"BVB trägt Anteil an der Eskalation mit Leipzig"

Aufmacherbild Foto:
 

Einige Zeit war Ruhe, nun geht das "Duell" Dortmund gegen Leipzig in die nächste Runde.

Diesmal mischt sich Hannover-96-Klubboss Martin Kind ein und stellt sich in der "Bild" auf die Seite des Aufsteigers: "Dortmund trägt einen gewissen Anteil an der Eskalation mit RB Leipzig."

"Man verkauft sich dort immer gern als letzter Hüter und Beschützer der Tradition. Dabei ist Borussia Dortmund ein reines Wirtschaftsunternehmen, börsennotiert mit allen knallharten Regularien des Aktien-Rechts."

Dortmund musste im Bundesliga-Spiel gegen Wolfsburg eine leere Südtribüne hinnehmen, weil Fans im Spiel gegen RB Leipzig niveaulose Plakate präsentierten.

Textquelle: © LAOLA1.at

Red Bull: Das Problem mit der UEFA ist offenbar gelöst

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare