FC Ingolstadt verpasst dem HSV nächste Ohrfeige

FC Ingolstadt verpasst dem HSV nächste Ohrfeige Foto: © getty
 

Der Hamburger SV rutscht immer tiefer in die Krise: Der neue Tiefpunkt wird am 32. Spieltag der 2. deutschen Bundesliga erreicht. Der Absteiger fängt sich gegen den FC Ingolstadt eine 0:3-Heimniederlage ein.

Der bisherige Tabellen-Vorletzte trifft durch Lezcano (8.), Pledl (68.) und Gaus (72.) und vergibt noch die Möglichkeit auf einen höheren Erfolg, als Otavio keinen Abnehmer findet (79.).

Konstantin Kerschbaumer kassiert in der 61. Minute für ein taktisches Foul Gelb und wird unmittelbar danach ausgewechselt.

Der HSV bleibt mit 53 Punkten auf Rang vier und punktgleich mit dem drittplatzierten Union Berlin, die "Eisernen" tragen ihr Gastspiel beim SV Darmstadt 98 aber noch aus. Für den FCI sind es Big Points im Abstiegskampf, die Autostädter springen um zwei Punkte am 1. FC Magdeburg vorbei und belegen nun den Abstiegs-Relegationsplatz.

Die fixe Rettung könnte aber schon an diesem Wochenende außer Reichweite gelangen, sollte Erzgebirge Aue einen Sieg bei Jahn Regensburg einfahren.

Magdeburg verliert beim VfL Bochum 2:4. Ganvoula (42.), Baumgartner (50.) und Weilandt (61.) stellen auf 3:0 für die Gastgeber, ehe Bülter (64.) verkürzen kann. Erneut Weilandt (84.) bzw. Beck (87.) sorgen dann für den Endstand.

Lukas Hinterseer wird beim VfL nach 77 Minuten vom Platz genommen. Sein Klub hängt auf dem zehnten Tabellenplatz fest (42 Punkte) und könnte noch von Darmstadt überholt werden.

Heidenheim profitiert nicht von HSV-Pleite

Der 1. FC Heidenheim kann den Vier-Punkte-Rückstand auf den HSV nicht verkürzen, weil es ebenfalls eine Heimniederlage gegen einen Nachzügler setzt: 2:3 gegen den SV Sandhausen.

Thomalla (45.) und Mainka (60.) bringen die Heidenheimer zweimal in Front, Wooten (57./Elfmeter) und Paqarada (67.) gleichen jeweils aus. Nur zwei Minuten nach dem 2:2 ist wieder Wooten zur Stelle, diesmal per Kopf - die Entscheidung.

Holstein Kiel könnte mit einem Heimsieg über den MSV Duisburg an Heidenheim und St. Pauli vorbei auf den vierten Platz springen. Sandhausen ist 14., hat zwei Spieltage vor dem Ende aber fünf Punkte Guthaben auf die Abstiegsplätze.

Weitere Videos

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..