Dovedan-Traumtore lassen Heidenheim jubeln

Aufmacherbild Foto: © getty
 

Heidenheim behält in der 16. Runde der zweiten Deutschen Bundesliga mit einem 4:1-Heimsieg über Duisburg den Anschluss an die Aufstiegsplätze.

Dennis Thomalla bringt die Gastgeber in Führung (35.), kurz nach Seitenwechsel sorgt Nikola Dovedan für das Highlight der Partie: Der 24-jährige Niederösterreicher hämmert den Ball nach einem schönen Solo von der Strafraumgrenze ins Kreuzeck (47.).

Marc Schnatterer (67.) bzw. Kevin Wolze (69.) treffen innerhalb weniger Minuten. Den Schlusspunkt setzt aber erneut Dovedan, der in Minute 90 mit einem herrlichen Schuss ins lange Eck trifft.

Damit rückt Heidenheim dem Tabellen-Dritten Union Berlin (Sonntag in Magdeburg) bis auf einen Punkt nahe.

Der 1. FC Ingolstadt kommt in Darmstadt nur zu einem 1:1-Remis. Dario Lezcano trifft bereits in der zweiten Minute aus einem Elfmeter für die Gäste, die in der 63. Minute den Österreicher Thorsten Röcher mit Gelb-Rot verlieren.

In der Schlussphase gelingt Darmstadt durch einen ungerechtfertigten Elfmeter durch Tobias Kempe der Ausgleich (82.). Konstantin Kerschbaumer spielt bei Ingolstadt, das damit Schlusslicht bleibt, durch.

Erzgebirge Aue fährt dank Toren von Florian Krüger (28.), Pascal Testroet (47.), Jan Hochscheidt (69.), Emmanuel Iyoha (85.) und Robert Herrmann (88.) einen 5:0-Triumph bei Fürth ein.

Textquelle: © LAOLA1.at

Darauf lässt sich Ralph Hasenhüttl bei FC Southampton ein

Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

COMMENT_COUNT Kommentare