Schalke 04 schafft direkten Wiederaufstieg

Schalke 04 schafft direkten Wiederaufstieg
 

Was für eine Aufholjagd!

Durch einen 3:2-Heimsieg gegen Aufstiegskonkurrenten St. Pauli macht Schalke 04 am 33. Spieltag der 2. deutschen Bundesliga als erstes Team den Aufstieg perfekt.

Dabei liegen die Gelsenkirchner bereits nach 17 Minuten mit 0:2 hinten und kämpfen sich dank den 28. und 29. Saisontreffern von Simon Terodde wieder ins Match zurück.

St. Pauli erwischt Schalke kalt

Aus dem Nichts gehen die Gäste früh in Führung. Burgstaller-Ersatz Matanovic überwindet Martin Fraisl aus 11 Metern zur 1:0 Führung (9.).

Der österreichische Keeper steht auch beim zweiten Gegentreffer im Mittelpunkt. Sein Rückpass wird abgefangen und zum gefundenen Fressen für Matanovic, der seinen Doppelpack schnürt (17.).

Die Schalker scheinen eine schnelle Antwort zu finden, doch Itakuras vermeintlicher Anschlusstreffer wird vom VAR aberkannt (23.).

Immer wieder Terodde

Gleich nach dem Wiederanpfiff wird Terodde im Strafraum gefällt und verwertet den resultierenden Elfmeter selbst - 1:2! (47.).

Terodde ist es auch, der die Knappen in der 71 Minute wieder in die Partie zurückschießt. Schalke belohnt sich für eine engagierte zweite Halbzeit mit dem Ausgleich.

Dann kippt die Begegnung komplett. Rodrigo Zalazar Martinez schießt die Knappen mit 3:2 in Front (78.). Das Comeback ist perfekt!

St. Paulis Marcel Beifus muss kurz darauf mit Glatt-Rot vom Platz (81.). In der Nachspielzeit sieht auch Doppelpacker Matanovic Gelb-Rot (90+5.).

Aufstieg perfekt gemacht

Schalke (62 Pkt.) ist damit zwar im Falle eines Bremen-Sieges (57) am Sonntag noch von der Tabellenspitze zu verdrängen, aber nicht mehr von den Aufstiegsrängen.

Nächste Saison spielen die Knappen wieder Bundesliga.

St.Pauli (54) hätte mit einem Sieg noch wirklich mitmischen können, nun haben die Kiezkicker nur noch Außenseiterchancen und sind auf mehrfache Schützenhilfe angewiesen.

2. Bundesliga - Spielplan/Ergebnisse >>>

2. Bundesliga - LIVE-Ticker >>>

2. Bundesliga - Tabelle >>>

ÖFB-Legionäre im Einsatz

Martin Fraisl (Schalke) - 90 Minuten

Reinhold Ranftl (Schalke) - nicht im Kader

Guido Burgstaller (St.Pauli) - nicht im Kader (verletzt)

Textquelle: © LAOLA1.at Zum Seitenanfang »

LAOLA Meins - Tags folgen

KOMMENTARE..